Sonntag, 17. März 2013

Gedenken Kriegstote / Gefangene

Im Rahmen meiner Recherchen zu den Friedewälder Kriegstoten bin ich auf eine Aktion des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V gestoßen.
Diese Aktion mit dem Namen "Lichter der Ewigkeit", möchte Ihnen die Möglichkeit geben geliebter, unvergessener Menschen zu gedenken. Dabei kann nicht nur der Kriegstoten gedacht werden.
Mit einer kleinen Spende (mind. 1,00€) unterstützt der Volksbund die Erhaltung von über 43.500 Gräbern von Soldaten, die noch keine 18 Jahre alt waren, als sie fielen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.lichter-der-ewigkeit.de


Die Recherchen zu den Soldaten, welche im Friedewälder Lazarett gestorben sind, dauern noch an. Anzunehmen ist aber, dass kranke Soldaten, sowie männliche Friedewälder Mitbürger, für eine gewisse Zeit nach Hadamar ins Kriegsgefangenlager gebracht wurden.


Da hier meine Informationslage noch sehr dürftig ist, möchte ich Sie um Unterstützung bitten:


Sollten Sie weitere Informationen haben oder jemanden kennen, der mir weitere Informationen geben könnte, dann setzen Sie sich doch bitte mit mir in Verbindung!

Vielen Dank